Sie sind hier: Fördertechnik / Fördertechnik Schüttgut / Schüttgut Steigförderband
de
en
fr
Sonntag, 25.06.2017

Steigförderband für Schüttgut

Mit einem Steigförderband wird das Schüttgut steil nach oben gefördert. Es wird auch als Steilförderband oder Steigband bezeichnet. Sie werden je nach Schüttgut ab einem Steigwinkel von 15°-20° eingesetzt. Damit das Fördergut sicher auf dem Steigband nach oben transportiert wird, werden Steilfördergurte mit Stollen (Stollenfördergurte) verwendet.

Die Stollenhöhe und die Stollenform hängt von den Schüttgut-Eigenschaften ab. Neben der Körnungsverteilung (Siebkennlinie) ist auch die Korngeometrie zu beachten.

Schüttgut Steigförderband mit Muldung
Schüttgut Steigförderband mit Muldung

Steigförderband mit Muldung

Bei diesem Steigförderband wird der Fördergurt über gemuldeten Rollenstationen rollend abgetragen. Die Muldung beträgt in der Regel 20° oder 30°...

Schüttgut Steigförderband ohne Muldung
Steigförderband gerade

Steigförderband ohne Muldung

Bei dem Steigförderband ohne Muldung wird der Steilfördergurt über gerade Rollen geführt. Im Gegensatz zum Steigförderband mit Muldung wird die Beladebreite durch seitliche Materialführungen begrenzt. Die Abdichtung zum Fördergurt erfolgt über einen Dichtungsgummi, der über eine Klemmleiste problemlos nachzustellen ist.

Steigförderband mit Fahrwagen, Laufwagen
Steigförderband mit Fahrwagen

Steigförderband mit Fahrwagen

Das Steigförderband für Schüttgut kann optonal auch mit einem Fahrwagen (Laufwagen) kombiniert werden. Der Steigwinkel beträgt 20° oder 30°. Je nach Achsabstand (4000mm bis 7000mm) und Steigwinkel kann eine Abwurfhöhe von ca. 1625mm bis ca. 3700mm erreicht werden.

Siehe hierzu auch das Datenblatt: Steigförderband

 

Video Steigförderer Schüttgut